Referenzen für Ökofen Heizzentralen

Heizzentrale von Ökofen im Einsatz

Die Firma Solarcomplex GmbH erstellte im Jahr 2006 zunächst 3 von 13 geplanten Solar-Systemhäusern für die Solarsiedlung in Engen, Baden-Württemberg.

Die zweigeschossigen, hochwärmegedämmten Häuser (Passivhaus-Standard mit nur 1,5 l/m² Wärmeenergiebedarf, d.h. etwa 3.400 kWh Jahresenergieverbrauch pro Haus) wurden in Holzrahmenbauweise aus wohngesunden Baustoffen erstellt und mit moderner Energietechnik ausgestattet.

Eine ÖkoFEN Heizzentrale wurde dazu passend hierzu in der Farbe Rot gestaltet – eine Möglichkeit übrigens, die jedem Kunden belassen bleibt, da die Heizzentrale optional zwar mit verschiedenen Lasuren erhältlich ist, standardmäßig jedoch unbehandelt in Holz-natur ausgeliefert wird. Dies eröffnet individuelle farbliche Gestaltungsspielräume, die vorteilhaft für die bauliche Intergration jeder Heizzentrale genutzt werden können.

 

Die Dachflächen der Solar-Systemäuser dienen indes der Gewinnung von Solarstrom und Warmwasser. Auf jedem Haus sind 6m² Solarkollektoren für die Warmwasserbereitstellung und Heizungsunterstützung installiert. Zudem wurden 9 kW Photovoltaik-Anlagen pro Haus für die Stromerzeugung verbaut. Der restliche Heizwärmebedarf wird umweltfreundlich von einer ÖkoFEN Heizzentrale mit 32kW-Kesselleistung erzeugt und im Nahwärmenetz an die einzelnen Gebäude verteilt. Sie können die Heizzentrale gerne vor Ort in Augenschein nehmen und mit dem Betreiber sprechen. Fragen Sie einfach an, unsere Handwerkspartner kümmern sich um Sie.

 

Die Heizenergie wird den Bewohnern der Solarsiedlung Engen von der Firma Solarcomplex im Rahmen eines Energie-Contracting zur Verfügung gestellt. Der Kunde bezahlt im Contracting einen jährlichen Grundpreis für die Bereitstellung und einen Arbeitspreis für die tatsächlich gelieferte Wärme entsprechend Wärmemengenzähler. Der Preis für Nahwärme aus Pellets und Solar ist dabei einheitlich.

Bei der Solarsiedlung in Engen handelt es sich alles in allem um ein zukunftsträchtiges Wohnbaukonzept, dessen Energieversorgung auf ökologisch und ökonomisch vorteilhafte Weise sichergestellt ist. Die Vernetzung mehrerer Gebäude mit einer optimal dimensionierten Heizzentrale erspart dabei nicht nur den extra Heizkeller für die einzelnen Gebäude, sondern zudem sehr viel Installationsaufwand und damit auch Geld.

Das könnte Dich auch interessieren...